Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

50 JAHRE

DIE SICHERE ALTERNATIVE

01.10.2020

Für das Winterhalbjahr

Vortragsangebot 2020/2021

Für das Winterhalbjahr 2019/20 bzw. Frühjahr 2020 biete ich zuchtgebietsunabhängige Vorträge (Referate) in Pferdezuchtvereinen, Zucht- und Körbezirken bzw. Pferdezuchtgenossenschaften an, idealerweise kombiniert mit Mitgliederversammlungen, aber auch gern als reine Vortragsveranstaltung, je nach Wunsch. Themenschwerpunkt sind die Mutterstämme der einzelnen Regionen, also Stutenfamilien, die ihren Ursprung im Einzugsgebiet des jeweiligen Vereins haben oder aber dort heute verbreitet sind. Besondere Wünsche werden gern entgegengenommen. Ich bin dabei nicht auf ein Zuchtgebiet festgelegt und völlig flexibel.

Diese Veranstaltungen haben in den letzten Jahren mit großem Erfolg im gesamten Bundesgebiet stattgefunden.

Alternativ können auch die Themen

-          Vollbluteinsatz in der Warmblutzucht (Schwerpunktsetzung je nach Zuchtgebiet)

-          Arabische Einflüsse auf die Warmblutzucht

-          Trakehner Einflüsse auf verschiedene Zuchtgebiete

-          Spezialisierung der Warmblutzucht

-          Entwicklung der Hengstleistungsprüfungen

abgehandelt werden. Da mein Terminkalender i. d. R. gut gefüllt ist, empfiehlt sich frühzeitige Reservierung. Details und Modalitäten gerne im persönlichen Telefonat. Tel.: 0171/7545864 oder schriftlich claus.schridde@t-online.de

Nächste Termine, u. a.:

27. November 2020, CSN Gänsefurth, Dorfstraße, OT Gänsefurth, 39444 Hecklingen, in der Mittagszeit

Stutenstämme in der Region Harz/Mansfelder Land

01. Dezember 2020, KulturFabrik Haldensleben, Gerikestraße, 39340 Haldensleben, 19 Uhr

Stutenstämme im Landkreis Börde

14. Januar 2021, Winterfelder Hof, An der B 71 Nr. 100, 38486 Winterfeld, 19 Uhr

Stutenstämme im Altmarkkreis Salzwedel

Aufgrund der derzeit gültigen Bestimmungen sind 70 Personen zugelassen. Es empfiehlt sich rechtzeitige Resevierung. Es wird ein Teilnahmebeitrag von 5 Euro/Person fällig.

01.10.2020