Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

50 JAHRE

DIE SICHERE ALTERNATIVE

Abstammung: v. Golden Miller u. Graphina v. Graphitano-Gomez-Fernando-Adlerhorst-Ratsherr-Spahi ox-Heidelberg-Loretto-Nibelung-Kürassier-Adjudant
, Schimmel, *2001, 165
Stamm: Holst. Stamm 425
Adeptus, B., * Holst. 57, v. Alabaster xx u. Edelwild v. Meisterschüler I-Lortzing, kein Deckeinsatz
Cashope, B., * Holst. 2012, v. Casall u. Annabella v. Lord Z-Corrado I, PB
Chaperon, Sch., * Holst. 96, v. Cassini I u. Watila v. Landgraf I-Marlon xx, PB Holst.
Chapman of G, Db., * Holst. 2009, v. Chepetto u. Reeperbahn v. King Milford xx-Camiros, PB Westf.
Coronady Orion, Sch., * Holst. 2002, v. Coronado I u. Watila v. Landgraf I-Marlon xx, PB Holst.
Füsilier, B., * Holst. 1892, v. Nordlicht-Brillant-Colonel, Ldb. Traventhal
Landino, B., * Holst. 86, v. Landgraf I u. Sanja v. Lido-My Lunaria xx, PB Westf.
Philippe, B., * Holst. 67, v. Felipe xx u. Oese v. Heidefreund I-Heidelberg, SUI
Prolog, F., * Hess. 84, v. Praefectus xx u. Gazelle v. Lotse-Garibaldi, Ldb. Dillenburg, Körsieger
San Fürst, Db., * Oldbg. 2008, v. San Amour I u. Farbenfrohe v. Fürst Heinrich-Donnerschwee, LH Ldg. Redefin

u. das erf. Springpferd Agent 170 (v. Agronaut u. Gazelle v. Lotse-Garibaldi-Spahi ox-Heidelberg-Loretto) Achaz v. Buchwaldt
Züchter: Claus Schridde sen., Peine-Vöhrum

Golda von Hessen

 Golda von Hessen stammt aus der Zucht von Claus Schridde sen. und war das einzige Fohlen ihrer Mutter Graphina, die unter dem Sportnamen Grappa 32 selbst einige Erfolge in Springpferdeprüfungen verzeichnete. Als junges Pferd herausgebracht durch die Züchterenkel Niclas und Jessica Baule, wechselte sie 2009 nach Süddeutschland und kehrte Anfang 2015 zur Familie Schridde zurück. Mit Gordon Schridde, dem dritten Enkel ihres Züchters, hatte sie in der Saison 2015 mehrere Siege und Platzierungen in E- und A-Springen zu verzeichnen. Golda von Hessen ist außergewöhnlich vorsichtig und springt kugelrund, immer in Idealmanier.

Als Fohlen war sie Siegerin der hessischen Fohlenschau 2001 oin Eschwege und der stationseigenen Fohlenschau, damals in Martinfeld. Über Golden Miller, Graphitano und Gomez führt sie verdichtet das Blut der Spitzenhengste Graphit und Gotthard, die je zweimal engmaschig in den vorderen Generationen auftauchen. Besonders auffallend ist der Edelbluteinfluss in den hinteren Generationen. Arabische Elemente sind zu finden über mehrfach Amateur I, Spahi ox, Ramzes AA und Shagya XVII-12, Vollbluteinfluss über doppelt Adlerschild xx und Steinpilz xx.

Mit Gomez, Fernando, Adlerhorst und Spahi ox sind ausnahmslos Dillenburger Landbeschäler in dritter bis siebter Generation zu finden. Der Stamm wurde seit 1949 bei Familie Emde im nordhessischen Lichtenfels geflegt. Karl Emde hatte seinerzeit die Holsteiner Stute Grüne (v. Heidelberg-Loretto, Z.: Otto Harms, Rosengarten, Kreis Pinneberg) erworben. Sie stand im Wirtschaftstyp und wird als tiefrumpfig mit starkem Knochengerüst beschrieben. Ihre Tochter Gräfin, abstammend von dem russischen (Tersker) Vollblutaraber Spahi ox, der nach Kriegsende in Hessen gelandet war, vertrat das Zuchtgebiet Hessen auf den DLG-Ausstellungen 1962 in München (I b-Preis), 1964 in Hannover (I b) und 1966 in Frankfurt (I a).

Die Stutenfamilie, basierend auf dem Holsteiner Stamm 425, hat in Hessen in verschiedenen Züchterhäusern weite Verbreitung gefunden.

Golda von Hessen wurde 2015 erstmals gedeckt und mit Nariston angepaart, weil es angeraten erschien, nochmals Blut zuzuführen, auf großen Rahmen zu achten und auch das mitunter etwas hitzige Temperament der Schimmelstute züchterisch zu bearbeiten.